Brähmer sorgt für Jubel – Krasniqi beendet öffentliches Training in Rekordzeit!

Jürgen Brähmer gegen Robin Krasniqi – ein WM-Duell, das Aufsehen erregt! Zum Start in die Kampfwoche war das auch beim Pressetraining am Dienstag nicht anders. Im Ostsee-Park Lambrechtshagen sorgte besonders das Team des Herausforderers für Gesprächsstoff: Der Münchener Krasniqi absolvierte die wahrscheinlich kürzeste Trainingseinheit aller Zeiten!

Nachdem der Schützling von Dirk Dzemski zunächst noch gut Wetter beim anwesenden Publikum machte („Rostock soll nach Samstag für den schönsten Moment meiner Karriere stehen!“), schnürte ihm sein Trainer die Handschuhe. Gespannt warteten die Zuschauer darauf, wie sich Krasniqi präsentieren würde. Doch nach gefühlten drei Schlägen und nicht einmal 10 Sekunden war Schluss! Die Erklärung dafür lieferte Dzemski: „Wir haben Robin in der Vorbereitung alles abverlangt. Es gilt schließlich nicht heute, sondern am Samstag!“

Der Titelverteidiger zeigte da deutlich mehr im Ring. Wie aus dem Lehrbuch geschlagene Kombinationen verleiteten die Besucher des Ostsee-Parks immer wieder zu lauten „Ohhs“ und „Ahhs“. Brähmer: „Ich boxe gern hier und wie man merkt, freut sich das Publikum sehr auf den Kampf am 21. März.“

Wer die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht miterleben möchte, ist allerdings auf den Fernseher angewiesen (ab 22.35 Uhr live in SAT.1), den seit Wochen ist die StadtHalle Rostock restlos ausverkauft! Daher freute sich die Gewinnerin der letzten verbliebenen zwei Tickets, die im Rahmen des Pressetrainings verlost wurden, besonders. Und es ist klar, wer in ihren Augen am Samstag den Ring als Sieger verlassen wird: „Brähmer!“

Leave a Reply


6 + = zwölf

zwölf + 15 =