Kärcher und ADAC GT Masters verlängern Partnerschaft

Der Reingungsgerätehersteller Kärcher und das ADAC GT Masters haben ihre Partnerschaft um zwei weitere Jahre verlängert. Der Weltmarktführer für Reinigungsgeräte und die „Liga der Supersportwagen“ sind bereits seit 2012 Partner. Als offizieller Serienpartner des ADAC GT Masters sind die Logos von Kärcher weiterhin an verschiedenen Stellen im Bereich der Boxengasse zu sehen. Kärcher wird auch in der ADAC GT Masters-Saison 2015 auf Präsentationsflächen im Fahrerlager seine Produkte zeigen und vorführen.

„Wir freuen uns, zwei weitere Jahre bei diesem tollen Motorsport-Ereignis dabei zu sein. Der Teamgeist und die innovative Technologie, die bei dem ADAC GT Masters zu finden sind, passen sehr gut zu Kärcher. Es ist außerdem eine schöne Möglichkeit, uns mit unseren Kunden in einem ganz besonderen Umfeld auszutauschen“, sagt Christian May, Geschäftsführer der Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH.

„Die Partnerschaft zwischen Kärcher und dem ADAC GT Masters war in den vergangenen drei Jahren sehr erfolgreich, daher freuen wir uns, dass Kärcher offizieller Partner der Serie bleibt“, sagt Lars Soutschka, ADAC Leiter Motorsport und Klassik. „Kärcher hat viel Engagement und Leidenschaft für das ADAC GT Masters gezeigt. Es ist schön, auch die beiden kommenden Saisons mit einem so starken Partner in Angriff zu nehmen.“

Kärcher führt mit der Verlängerung der Serienpartnerschaft im ADAC GT Masters sein erfolgreiches Engagement im Motorsport fort: Von 2006 bis 2008 war das Unternehmen Hauptsponsor der FIA World Rallye Championship und hat das Werksteam von Ford unterstützt. Von 2003 bis 2005 begleitete Kärcher Toyota in der Formel 1, in den Jahren 1992 und 1993 sowie 2000 und 2001 engagierte sich der Reinigungsgerätehersteller in der DTM, 1999 beim Porsche Pirelli Supercup und 1995 in der Kärcher Global Endurance GT-Serie.

Die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG ist der Weltmarktführer für Reinigungsgeräte. Im Jahr 2014 erzielte das Familienunternehmen einen Umsatz von 2,12 Mrd. Euro und erreichte mit 12,72 Millionen verkauften Geräten die höchste Stückzahl in der Unternehmensgeschichte. Innovation war wieder einer der wichtigsten Wachstumsfaktoren: 90 % der Kärcher-Produkte sind nicht älter als fünf Jahre. Allein 2014 hat das Unternehmen über 120 neue Produkte auf den Markt gebracht und 58 neue Patente angemeldet. Damit wurde erstmals in der Firmengeschichte die Anzahl von 534 aktiven Patenten erreicht.

Leave a Reply

zwei × 1 =